VR-Brillen: VR-Brillen im Vergleich 2017

 

Die Technik ist heutzutage einfach unaufhaltsam und immer wieder finden neue technische Geräte Ihren Weg auf den Markt, um den Menschen das Leben einen Tick angenehmer zu machen oder auch unterhaltsamer. Mittlerweile gibt es VR-Brillen, welche eine virtuelle Welt erzeugen können und in der Lage sind unsere Wahrnehmung zu trüben. Mit dieser Gerätschaft ist es möglich einen Menschen gedanklich / visuell an einen anderen Ort zu begeben. Es gibt sogar bereits viele Spiele die auf VR (Virtual Reality) ausgerichtet sind und den Spieler es ermöglicht an richtigen Abenteuern oder auch Horror Szenarien teilnehmen zu lassen.

Damit man sich mal einen Überblick verschaffen kann, haben wir euch 3 Geräte ausgewählt und miteinander verglichen.

 

VR-Brillen Sony PlayStation VR / Oculus Rift / HTC Vive im Vergleich 2017

Sony PlayStation VR Oculus Rift HTC Vive
Produktvorschau


Jetzt Preis prüfen: Jetzt Preis auf *Amazon.de* prüfen! Jetzt Preis auf *Amazon.de* prüfen! Jetzt Preis auf *Amazon.de* prüfen!
Bewertung  

 

 

 Displayauflösung 1920×1080
(960×1080 pro Auge)
 2160×1200
(1080×1200 pro Auge)
 2160×1200
(1080×1200 pro Auge)
 Horizontales Sichtfeld  100°  100° (DK2)  110°
 Bildwiederholfrequenz 120 Hz (Reprojection),
60 Hz
 90 Hz  90 Hz
 Display-Typ  1 x OLED (RGB-Matrix)  2 x OLED (Pentile-Matrix)  2 x OLED (Pentile-Matrix)
 Diagonale 5,7 Zoll unbekannt unbekannt
 Audio  3D-Audio via Kopfhörer mit HRTF-Technik  integriertes 3D-Audio mit HRTF-Technik
(Kopfhörer optional)
3D-Audio via Kopfhörer
 Sensoren
  • Gyrosensor
  • Accelerometer
  • Magnetometer
  • Gyrosensor
  • Accelerometer
  • Magnetometer
  • Gyrosensor
  • Accelerometer
  • Magnetometer
Positions-Tracking  externe Kamera (Playstation Motion Sensor) externe Kamera (Near Infrared CMOS Sensor)  Laser-Tracker (Valve Lighthouse)
 integrierte Kamera  keine keine Frontkamera
 Mikrofon ja ja ja
Gewicht (ohne Kabel)  610 g  470 g 600 g
Geeignet für Brillenträger  ja ja ja
Anschlüsse
  •  HDMI
  • 1 x USB 3.0
  • Kopfhörer
    (3,5 mm)
  •  HDMI
  • 1 x USB 3.0
  • Kopfhörer
    (3,5 mm)
  •  HDMI
  • 1 x USB 2.0
  • Kopfhörer
    (3,5 mm)
VR-Controller Dualshock 4
und
PS Move
 Xbox-One-Controller
(später: Oculus Touch)
 Steam-VR-Controller
Systemvoraussetzungen
  •  PlayStation 4
  • PlayStation 4 Pro
  • PlayStation 4 Kamera
  • PlayStation Move (optional)
  •  Prozessor: Intel i5-4590
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Geforce GTX 970
  • USB-Anschluss: 3 x USB 3.0, 1 x USB 2.0
  • Prozessor: Intel i5-4590
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Grafikkarte: Geforce GTX 970
  • USB-Anschluss: 1 x USB 2.0
Kooperation  keine  Facebook
und
Microsoft
Valve
Vorteile
  •  Niedriger Preis
  • Social-Screen
  • Günstige Systemvoraussetzung
  • 120 Hz (Reprojection)
  • OLED-RGB
  •  Hohe Auflösung
  • Lange Entwicklungszeit
  • Kooperation mit Facebook und Microsoft
  • 3D-Audio (HRTF-Technik)
  • Geringes Gewicht
  •  Hohe Auflösung
  • Hohes Sichtfeld
  • Hervorragendes Positionstracking
  • Präzise VR-Controller
  • integrierte Frontkamera
  • Kooperation mit Valve
Nachteile
  •  Geringe Auflösung
  • Geringes Sichtfeld
  • Ungenaue VR-Controller
  • OLED-Display (Pentile-Martix)
  • Hohe Systemanforderungen
  •  OLED-Display (Pentile-Martix)
  • Hoher Preis
  • Hohe Systemanforderungen
Jetzt Preis prüfen: Jetzt Preis auf *Amazon.de* prüfen! Jetzt Preis auf *Amazon.de* prüfen! Jetzt Preis auf *Amazon.de* prüfen!

 

 


Überarbeitet am 8.04.2017